Dirty Windows war ein Ausstellungskonzept von Dirk Sommer und Peter Buechler zur Förderung von anderen jungen Künstler. Die Ausstellungen fanden in Glasvitrinen im U-Bahnhof Kurfürstenstrasse statt.  Anlässlich der Retrospektive der Arbeiten  von Dirk sommer im Haus am Kleistpark fand eine Auktion mit Werken von Künstlern statt, die früher durch Dirk Sommer und seiner Aktion „Dirty Windows“ gefördert wurden. Mit dem Erlös aus der Versteigerung sollte zum Teil der Werkkatalog  1948 – 1999 finanziert werden. Bei dieser Aktion sind die Abgebildeten Werke erworben worden.